Oliver Wyman mit sattem Umsatzwachstum

Das weltweit tätige Strategie- und Managementberatungsunternehmen Oliver Wyman verzeichnete im Jahr 2021 ein fulminantes Wachstum: Wie Consultancy.uk berichtet, stieg der weltweite Umsatz um 21 % auf einen Rekordwert von USD 2,5 Mrd. – man konnte damit deutlich über dem weltweiten Durchschnitt im Consulting-Markt wachsen.

Der Anstieg der Honorareinnahmen um 21 % wurde durch die starke Nachfrage nach Dienstleistungen in den Bereichen Strategie, Organisation, Finance und Risk, Digitalisierung und Operations getragen. „Ob Zahlungsverkehr oder Private Equity, Klimawandel oder Digitalisierung, Wachstumsstrategie oder Kostenmanagement und Restrukturierung – wir sehen Wachstum im gesamten Unternehmen“, kommentiert Nick Studer, CEO von Oliver Wyman.

Neben dem organischen Wachstum gab es erstmals seit dem Jahr 2018 auch wieder eine Akquisition: Im Oktober 2021 übernahm Oliver Wyman das Life-Sciences-Strategiegeschäft der Huron Consulting Group und erweiterte damit die US-Präsenz um ein Team von rund 80 Beraterinnnen und Beratern.

Nick Studer, CEO von Oliver Wyman © Oliver Wyman

Mit Blick auf das Jahr 2022 sagte Nick Studer: „Wir sehen keine Verlangsamung der Aktivitäten im ersten Quartal. Unsere Pipeline ist stark. Basierend auf den letzten zwölf Monaten und dem ersten Quartal sind wir optimistisch, was unsere Aussichten angeht, denn unser Wachstum ist in fast jedem Industriesektor und über die große Mehrheit unserer funktionalen Expertise sehr gut verteilt.“


Bildquelle: Annika Feuss / CSMM GmbH / Oliver Wyman Düsseldorf

Kommentar verfassen