McKinsey in Deutschland hat sich einen neuen Partner für die Weiterentwicklung der Arbeitgebermarke gesucht: Wie die Digital-Agentur Razorfish, Teil der Publicis Groupe, heute bekannt gab, wird man ab sofort bei McKinsey als Etat-Lead für den Bereich Employer Branding/Recruiting tätig sein.

Ziel der Zusammenarbeit sei es, „neue und innovative Maßnahmen vor allem in den digitalen Kanälen zu entwickeln, um den Dialog mit der Zielgruppe weiter zu stärken.“ Wichtiges Element dabei wird die Ausrichtung der Inhalte und Kanäle auf potenzielle Mitarbeiter aus wirtschaftsfernen Fachgebieten sein, also z.B. Ingenieure, Naturwissenschaftler und Spezialisten anderer Disziplinen.

Sascha Martini, Razorfish

Sascha Martini, Razorfish

„Wie McKinsey sind auch wir ein international aufgestelltes Unternehmen und im Beratungssektor zu Hause. Wir kennen die Herausforderungen, die die Entwicklung einer zukunftsfähigen Top-Arbeitgebermarke mit sich bringt, und wissen wie modernes Recruiting funktioniert. Es freut uns sehr, diese Expertise für unseren neuen Kunden einsetzen zu können“, so Sascha Martini, CEO Razorfish Deutschland.