DPE Deutsche Private Equity investiert weitere € 700 Millionen in valantic und eraneos

Wie die DPE Deutsche Private Equity („DPE“) am heutigen Tag mitteilte, konnte man einen neuen Fonds mit einem Volumen von € 708 Mio. aufsetzen, um weiter in die Beratungshäuser valantic und eraneos zu investieren. Damit erhalten die Unternehmen zusätzliches Kapital und Zeit, um den Wachstumspfad fortzuführen, der seit dem Einstieg von DPE in beide Firmen eingeschlagen wurde.

DPE, einer der führenden Wachstumsinvestoren in der DACH-Region, konnte für den „DPE Continuation Fund I“ eine Reihe von Bestandsinvestoren und neuen Investoren gewinnen, die den Fonds mit frischem Kapital ausstatten. Die Mittel sollen eingesetzt werden, um die beiden Portfolio-Unternehmen valantic und eraneos bei deren weiterem Wachstum zu unterstützen.

eraneos und valantic haben nach dem Einstieg von DPE ihren beeindruckenden Wachstumskurs fortgesetzt und sich als führende Beratungsunternehmen für Technologie und digitale Transformation in der DACH-Region etabliert. So konnten Eraneos und valantic ihre Umsätze um über 270 % bzw. 240 % seit dem Einstieg von DPE steigern und zusammen mehr als 20 ergänzende Akquisitionen durchführen.

Nächste Stufe der erfolgreichen Unternehmensentwicklung

“Wir sind stolz auf das, was wir bisher erreicht haben. Wir haben Eraneos zu einem hochqualitativen Management und Technologie-Beratungsunternehmen aufgebaut. Das verdanken wir der Leidenschaft und dem Engagement unserer Mitarbeiter und der fantastischen Partnerschaft mit DPE“, so Oliver Vaterlaus, CEO von eraneos. “Die Zukunft hält eine Fülle von Chancen für uns bereit und unsere Wachstumsambitionen sind so groß wie eh und je. Das starke Engagement von DPE und seinen Investoren ist für uns die ideale Basis, um diese spannende Entwicklung fortzusetzen“. Eraneos ist der Zusammenschluss der IT-Managementberatungen AWK Group, Ginkgo Management Consulting sowie Quint.

Oliver Vaterlaus, CEO von eraneos © AWK Group

Nachdem valantic zuletzt die Übernahme von mm1 bekanntgegeben hatte, plant man nun, bis 2025 weitere € 500 Mio. zu investieren. “Wir haben valantic erfolgreich zu einem der führenden digitalen Beratungs- und Softwareunternehmen in der DACH-Region entwickelt. Darauf sind wir sehr stolz“, sagt Dr. Holger von Daniels, CEO von valantic. “Mit dem zusätzlichen Kapital und der Zeit, die wir durch diese Transaktion gewonnen haben, werden wir uns in den nächsten Jahren weiter auf unsere europäische Wachstumsstrategie konzentrieren und in unsere Mitarbeiter, Innovationsinitiativen und Technologien investieren können. Alle valantic Partner sind hochmotiviert und an Board, ich persönlich habe 100% re-investiert und wir freuen uns sehr auf diese neue Phase unserer Partnerschaft mit DPE.“

Kommentar verfassen