Arthur D. Little gewinnt Einkaufsexpertin von Bain & Company

Die Strategieberatung Arthur D. Little (ADL) gewinnt Angela Dum als neuen Global Head of Procurement Innovation mit einem Fokus auf Industrial Goods. Angela Dum kommt von Bain & Company und wird künftig als Associate Director und Mitglied der globalen Operations Strategy & Transformation Practice ihren Sitz im Münchener Büro von Arthur D. Little haben.

Als anerkannte Einkaufsexpertin und Vordenkerin verstärkt Angela Dum ADL mit 20 Jahren Strategieberatungserfahrung und einer durchgängigen Bilanz, gemeinsam mit ihren Kunden in kollaborativer Arbeitsweise den Einkauf umfassend zu transformieren und nachhaltige Ergebnisse zu realisieren. Die gebürtige Österreicherin hat für Kunden in allen größeren Regionen der Welt gearbeitet. Sie hat ein Diplom in Wirtschaftswissenschaften von der Wirtschaftsuniversität Wien und ihren Master in European Management an der Universität Bocconi in Mailand erworben.

Die Transformation des Einkaufs in Richtung Ambidextrie

Angela Dum, Associate Director bei Arthur D. Little, kommentiert: “Die Zeit des Einkaufs ist jetzt – mehr als je zuvor. Die Rolle und der Beitrag des Einkaufs waren nie entscheidender und werden auch in Zukunft bedeutende Unterscheidungsmerkmale im Wettbewerb sein. Wir haben immer in Zeiten des Wandels gehandelt, aber jetzt agieren wir in einer Zeit dramatischer Umbrüche. Der Einkauf muss krisenresistente und sich kontinuierlich entwickelnde Antworten auf stets steigenden Kostendruck, anhaltende globale Lieferkettenherausforderungen und dringliche Nachhaltigkeitsanforderungen finden. Gleichzeitig muss er sich selbst neu erfinden, um neue Geschäftsmodelle zu bedienen und zur Gesamtleistung des Unternehmens als Quelle für Innovation und Wachstum beizutragen. Beispielweise war Exzellenz im Lieferanten- und Risikomanagement von jeher ein wichtiges Muss, neue strategische Partnerschaften und Lieferanten-Ökosysteme zu pflegen und Co-Innovation zu treiben sind Wege, um schnelle und kreative Antworten in neuen Wirklichkeiten zu finden. Der “beidhändige CPO” – “Ambidextrous CPO” – muss beides gleichzeitig bewältigen, das alte und das neue, das bekannte und das disruptive, und muss eine Organisations-DNA fördern, die beides gewährleistet. Arthur D. Little zählt seit 1886 zu den Innovationsführern in der Consulting-Branche. Ich freue mich, mit unseren Kunden getreu unseres stolzen Erbes, Strategie, Innovation und Transformation zu verbinden, zu arbeiten, um das Gesamtpotenzial des “beidhändigen Einkaufs” – “Ambidextrous Procurement” – auszuschöpfen.”

Kommentar verfassen