Accenture bündelt Kreativagenturen unter neuem Brand

Wie Accenture heute mitteilte, wird das Geschäft von Accenture Interactive künftig unter dem Namen Accenture Song firmieren. Damit werden auch die in den letzten Jahren hinzugekauften Agenturen wie Sinner Schrader, Kolle Rebbe oder Mackevision unter neuem Brand am Markt agieren.

Accenture Song – das bis zum Ende des Geschäftsjahres 2022 (zu Ende August 2022) voraussichtlich einen Umsatz von 14 Milliarden US-Dollar erzielen wird – bündelt alle „kreativen“ Aktivitäten rund um digitales Marketing, Customer Experience und Design. Im Kontext von Kundenkontakt, Verkauf, E-Commerce oder Geschäftsinnovationen ist Accenture Song bereits für Marken wie Coinbase, Shiseido oder Capri Holdings (globaler Mode- und Luxuskonzern, zu dem die Kultmarken Versace, Jimmy Choo und Michael Kors gehören) tätig.

„Accenture Song symbolisiert nach Corona die Wachstumsgeschichte, die wir gemeinsam mit unseren Kunden angehen“, so David Droga, CEO und Creative Chairman von Accenture Song. Interessant ist die Tatsache, dass laut US-Magazin AdWeek das Geschäft der zugekauften Digital- und Kreativagenturen wie beispielsweise Sinner Schrader und Kolle Rebbe in einer legalen Entität mit einer Profit&Loss-Struktur konsolidiert werden soll, während allein die Agentur Droga5 weiterhin mit eigenem Brand am Markt aktiv bleibe.


Bildrechte: Accenture

Kommentar verfassen