Walter Sinn bei Bain in das Global Board of Directors berufen

Nächster Karriereschritt für Walter Sinn, Deutschlandchef der Strategieberatung Bain & Company: Wie das manager magazin berichtet, werde Sinn zukünftig dem Global Board of Directors angehören. Dieser exklusive Kreis ausgewählter Partner legt die strategischen Leitplanken der Firma weltweit fest.

Manny Maceda, weltweiter Managing Partner bei Bain, kommentiert die Berufung von Sinn einer internen Nachricht zufolge: „Mit ihm haben wir einen in allen Belangen herausragenden Kandidaten für diese wichtige internationale Position ausgewählt“. Walter Sinn war im Jahr 2014 zum Deutschlandchef bei Bain aufgestiegen, nachdem er zuvor erfolgreich die Banking Practice verantwortet hatte. Unter seiner Ägide entwickelte sich das deutsche Geschäft prächtig, die deutschsprachige Region trägt rund zehn Prozent zum Gesamtumsatz der Firma bei.

Walter Sinn, im Jahr 1965 in Karlsruhe geboren, studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und begann seine Karriere bei der Deutschen Bank. Bevor er 2011 bei Bain & Company einstieg, war er für Konkurrenten BCG tätig. Er ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in Frankfurt am Main.


Bildquelle: Bain & Company

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.