Roland Berger übernimmt Sanierungsberatung FMC Consultants

Lange Zeit konnte man von Roland Berger Strategy Consultants vernehmen, dass ganze Teams oder einzelne Berater dem Unternehmen den Rücken kehrten. Dem Brain Drain der vergangenen Jahre standen singuläre Rekrutierungsaktivitäten gegenüber. Im Ergebnis führte dies 2014 im Vergleich zum Vorjahr zu einem Mitarbeiterrückgang um etwa 300 Personen und einem Umsatzeinbruch um etwa € 190 Mio., wie der Marktanalyst Lünendonk in seiner kürzlich veröffentlichten Liste feststellen musste.

Alumni werden zu neuen Kollegen

Nun verstärkt sich Roland Berger in seiner Kernkompetenz, dem Restrukturierungsgeschäft: Wie das Unternehmen soeben offiziell mitteilte, werde man das gesamte Team der FMC Consultants übernehmen. Es handelt sich dabei um ein auf Restrukturierung, Sanierung und Turnaround Management spezialisiertes Unternehmen mit einer Mitarbeiterzahl im unteren zweistelligen Bereich. FMC agiert heute aus den Offices in Bremen, Düsseldorf, Hamburg sowie Stuttgart und kann auf eine im aktuellen Kontext bemerkenswerte Entstehungsgeschichte zurückblicken: Es wurde 1999 als Spin-Off der ehemaligen Roland-Berger-Berater Sven Gless und Andreas Robeck gegründet. Beide werden nun als Senior-Partner zu ihren Wurzeln zurückkehren. Die weiteren drei FMC-Partner – Christian Glaser, Marco Horstmann und Alexander Müller – stoßen als Principals in das Competence Center Restructuring & Corporate Finance von Roland Berger.

Die Zeichen stehen auf Angriff

Mit diesem Deal wird die Restrukturierungssparte von Roland Berger wieder aus 120 Experten bestehen, mit denen das Haus verlorengegangene Marktanteile in den nächsten Jahren zurückerobern möchte. Insbesondere diese Einheit hatte in den vergangenen Jahren einige prominente Abgänge zu verkraften. Exemplarisch sei an dieser Stelle auf das Ausscheiden von Dr. Ralf Moldenhauer verwiesen, der bereits Ende 2010 mit einem Team zu BCG wechselte und dort seither als Managing Director für das Restrukturierungsgeschäft verantwortlich zeichnet.

Berger-Restrukturierungs-Chef Sascha Haghani gibt zu Protokoll: „Wir kombinieren und bündeln alle Erfahrung, die notwendig ist, um Krisen zu meistern und dabei strategisch die richtigen Weichen zu stellen“. Was eigentlich als Nachricht für die Kunden gedacht war, gilt in diesem Falle zugleich auch für die Roland Berger Strategy Consultants in eigener Sache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s