Ebner Stolz kann auch im Jahr 2020 deutlich wachsen

Die bun­des­weit agie­rende Prü­fungs- und Bera­tungs­ge­sell­schaft Ebner Stolz konnte im Jahr 2020 weit über dem Marktdurchschnitt wachsen. Mit einem Ans­tieg von rund 11 Pro­zent erzielt das Unter­neh­men im Geschäfts­jahr 2020 einen Umsatz in Höhe von 281,4 Mil­lio­nen Euro. Damit ver­zeich­net Ebner Stolz in den letz­ten 10 Jah­ren ein durch­schnitt­li­ches Wachs­tum von über 10 Pro­zent und baut seine Markt­stel­lung fort­lau­fend aus.

Alle vier Geschäfts­be­rei­che – Wirt­schafts­prü­fung, Steu­er­be­ra­tung, Rechts­be­ra­tung und Unter­neh­mens­be­ra­tung – haben sich posi­tiv ent­wi­ckelt. Die Rechts­be­ra­tung ver­zeich­net beson­ders hohe Zuwächse. „Mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men und deren Gesell­schaf­ter suchen breite Kom­pe­tenz und indi­vi­du­elle Bera­tung. Exakt das bie­tet Ebner Stolz“, so Prof. Dr. Hol­ger Jen­zen, seit 2021 Spre­cher der Part­ner­schaft.

Restrukturierungen sind Treiber des Beratungsumsatzes

Die Unter­neh­mens­be­ra­tung von Ebner Stolz stei­gerte ihren Umsatz im ver­gan­ge­nen Jahr auf 33,9 Mil­lio­nen Euro. Diese posi­tive geschäft­li­che Ent­wick­lung spie­gelte sich auch im wei­te­ren per­so­nel­len Auf­bau der Bera­ter­teams über alle Stand­orte wider. Über 20 neue Bera­te­rin­nen und Bera­ter aller Hier­ar­chie­stu­fen ver­stärk­ten 2020 die Ebner Stolz Mana­ge­ment Con­sul­tants.

Zen­trale Ein­satz­fel­der der Unter­neh­mens­be­ra­ter waren die Unter­stüt­zung von Kun­den in Restruk­tu­rie­rungs- und Tur­na­round-Situa­tio­nen sowie die Beg­lei­tung von Distres­sed-Trans­ak­tio­nen. Dane­ben waren Pro­jekte zur Leis­tungs­s­tei­ge­rung, Effi­zi­enz­s­tei­ge­rung und stra­te­gi­schen Neu­aus­rich­tung von Unter­neh­men ein wesent­li­cher Schwer­punkt. Einen wich­ti­gen Geschäft­s­t­rei­ber bil­dete die Bera­tung im Bereich Busi­ness Intel­li­gence mit zahl­rei­chen Pro­jek­ten zur Digi­ta­li­sie­rung von Unter­neh­mens­steue­rung und -con­trol­ling (Smart Finan­cials). Hier kön­nen für die Kun­den inno­va­tive Ana­lyse- und Umset­zungs­lö­sun­gen aus einem brei­ten Tool­set ange­bo­ten wer­den.

Konsequenter Ausbau des Teams

Ebner Stolz plant, im lau­fen­den Geschäfts­jahr 150 neue Mit­ar­bei­ter auf­zu­bauen – Berufs­ein­s­tei­ger und erfah­rene Berufs­trä­ger auf allen Hier­ar­chie­stu­fen. „Unser nach­hal­ti­ges Wachs­tum eröff­net jedem Mit­ar­bei­ter viel­fäl­tige Chan­cen, sich zu ent­wi­ckeln und Kar­riere zu machen“, resü­miert Hol­ger Jen­zen. „Unsere Per­so­nal­po­li­tik rich­tet sich nicht allein an der Orga­ni­sa­tion aus, son­dern berück­sich­tigt exp­li­zit die Wün­sche unse­rer Mit­ar­bei­ter.“ 

Wei­ter betont Jen­zen: „Mit unse­rer frei­be­ruf­li­chen Kul­tur und unse­rer Phi­lo­so­phie des „Näher drans“ wer­den wir auch in Zukunft so starke Mit­ar­bei­ter fin­den, wie wir sie heute schon haben.“ 

Das anvi­sierte Ziel: Top 5

Die ambi­tio­nierte Per­so­nal­po­li­tik ist Vor­aus­set­zung für die kon­se­qu­ente Umset­zung der Wachs­tums­st­ra­te­gie des Unter­neh­mens. „Wir sind die Num­mer eins im Mit­tel­stand, das wird sich auch bald in den Ran­kings zei­gen“, so Jen­zen. Während Ebner Stolz laut Lünendonk-Liste 2020 der führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland noch auf Platz 7 rangiert, ist es das ausgemachte Ziel, zeitnah auf Platz 5 im Ranking aufzurücken. Dort befindet sich aktuell noch Rödl & Partner mit einem Umsatzvorsprung in Höhe von etwa € 12 Milionen. Der Sprung in die Big Four bleibt allen Next Ten auf absehbare Zeit verwehrt: Zum Viertplatzierten, Deloitte, klafft eine Umsatzlücke in Höhe von rund € 1,45 Milliarden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.