McKinsey gibt neuen Deutschland-Chef bekannt

Wie die F.A.Z. und das manager magazin soeben berichten, wird Fabian Billing neuer Deutschland-Chef bei der Strategieberatung McKinsey. Nach sieben Jahren im Amt wird damit Cornelius Baur turnusgemäß zum 1. März 2021 durch Billing abgelöst.

Der 46-jährige Billing kann als ein wahres McKinsey-Urgestein bezeichnet werden: Direkt nach Abschluss seines BWL-Studiums an der Universität des Saarlandes im Jahr 1999 stieg er als Consultant bei den „Mekkis“ ein. Mit kurzer Unterbrechung durch eine Promotion an der TU Berlin – seine Dissertationsschrift behandelte das Thema „Koordination in radikalen Innovationsvorhaben“ – ist Billing gute 21 Jahre bei McKinsey tätig.

Heute verantwortet er als Senior Partner die europäische „Organization Practice“ des Unternehmens, die Themen rund um Organisationsoptimierung, Kultur und M&A bedient. Billing gilt als erfahrener Experte im Rahmen von Transformationsprogrammen insbesondere bei Telekommunikations- und Technologieunternehmen.

Die Entscheidung zu Billing wurde von Kevin Sneader, globaler CEO bei McKinsey, getroffen und heute im Rahmen einer Videokonferenz mit den rund 300 Partnern und Partnerinnen in der deutschsprachigen Region bekanntgegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.