Nach einer Phase der Stagnation kann sich McKinsey nun wieder über robustes Wachstum freuen: In der heute erscheinenden Ausgabe des manager magazins wird von einem Wachstum um zehn Prozentpunkte im ersten Geschäftshalbjahr gesprochen. Auf das Gesamtjahr umgelegt würde sich ein Umsatz in Höhe von 950 Mio. Dollar ergeben.

Interessant ist der Blick auf die einzelnen Umsatztreiber: Während Kunden im Bereich Automotive, Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt sowie Energie und Chemie stärker die Leistungen von McKinsey eingekauft haben, hat sich das Geschäft mit Banken und Versicherungen massiv reduziert. Zwischen 2012 und 2015 sei das Geschäft im Bereich Financial Services von 108 Millionen auf 78 Millionen Dollar (um 30%) zurückgegangen, so das manager magazin.

Schließlich liege die Gewinnmarge des Unternehmens in Deutschland bei rund 30% – was jedoch im Vergleich zu den Kollegen in Nordamerika ausbaufähig ist, da diese auf eine Umsatzrendite von 44% verweisen können.