Nur wenige Wochen, nachdem Deloitte als erste Professional Services Firm eine Frau die Verantwortung für eine strategisch bedeutende Länderorganisation übertragen hatte, setzt nun KPMG einen weiteren Schritt: Mit der Berufung von Lynne Doughtie zur US-Geschäftsführerin und Vorstandsvorsitzende übernimmt auch bei KPMG erstmals eine Frau die Gesamtverantwortung.

© 2013 David Neff 212-243-1895 davepix.com

© 2013 David Neff 212-243-1895 davepix.com

Doughtie, die erst im Herbst des letzten Jahres das Mandat für den weiteren Aufbau der Einheit „KPMG Strategy“ übernommen hatte und als Leiterin Advisory agierte, kommentiert zu dieser Beförderung: „It is an honor to have the chance to lead KPMG at such a pivotal moment, when ensuring quality and confidence in the work we do has never been more important“.

In einem Interview mit dem US-Sender FOX Business News gibt sie gleichzeitig Einblicke in die weitere Expansions- und Akquisitionsstrategie. KPMG „…will have more acquisitions on the horizon“, deutet Doughtie selbstbewusst an. Insbesondere der Zukauf von Kompetenzen im Bereich Data Analytics steht im Fokus des Interesses.

Doughtie übernimmt das neue Amt ab dem 1. Juli und wird es für fünf Jahre inne haben.