PwC Deutschland stärkt Ökosystem im Bereich Künstlicher Intelligenz durch Beteiligung an PerfectPattern GmbH

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC Deutschland beteiligt
sich über ihre Beteiligungsgesellschaft PwC Holdings Germany GmbH an der
PerfectPattern GmbH. Dabei ist PwC Deutschland Lead-Investor einer
Serie-A-Finanzierungsrunde mit einem Gesamtvolumen von rund fünf Millionen Euro; der wesentliche Anteil kommt von PwC Deutschland. Damit hält PwC Deutschland eine Minderheitsbeteiligung am Münchener Technologie- und Softwareunternehmen.

Die PerfectPattern GmbH ist ein Start-up im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) und insbesondere mit Ausrichtung auf das Industrielle Internet of Things (IIoT). Im Fokus steht die von der PerfectPattern GmbH eigens entwickelte KI-Lösung „aivis“ für industrielle Prozessdaten, die bereits in der Papier- und Stahlindustrie erfolgreich im Einsatz ist. aivis konzentriert sich auf die Verbesserung der Gesamteffektivität und -produktivität von Produktionsanlagen und -prozessen in unterschiedlichen Industrien. Aufbauend auf historischen Daten und Echtzeitdaten zeigt sich der Mehrwert von aivis in drei wesentlichen Bereichen: weniger Prozessunterbrechungen, gesteigerte Prozesstransparenz und höhere Qualität der Produkte. Durch die Einsparung von Energie und Rohmaterialien trägt aivis entscheidend zu den Nachhaltigkeitsbestrebungen produzierender Unternehmen bei.

Dr. Ulrich Störk, Sprecher der Geschäftsführung von PwC Deutschland © PwC

„Wir wissen, insbesondere industrielle Mittelstands- und Großunternehmen stehen
unter enormem Innovationsdruck und haben gleichzeitig ein ausgeprägtes
Sicherheitsbedürfnis. Durch Investments in innovative Technologie- und
Softwareunternehmen stärken wir das Vertrauen in junge, hoch innovative Firmen
und schlagen die Brücke zwischen diesen und etablierten Industrieunternehmen.
Aus unserer Sicht eine Win-win-Situation für beide Seiten, die wesentlich zur
Sicherung der deutschen und europäischen Innovationskraft beiträgt“, so Dr.
Ulrich Störk, Sprecher der Geschäftsführung bei PwC Deutschland.

Kommentar verfassen