Accenture kauft zum zehnten Mal dieses Jahr im Agenturbereich ein

Und wieder ist es eine Kreativagentur: Nachdem sich Accenture in den vergangenen Monaten bereits mehrfach in diesem Feld verstärkt hatte, vermeldet das Unternehmen nun die erfolgreiche Akquisition der irischen Firma Rothco. Es ist für Accenture Interactive in diesem Jahr der zehnte Deal im Bereich der Marketing-, Digital- und Designagenturen. Damit investierte man allein im Jahr 2017 so intensiv in diesem Umfeld wie in den gesamten sechs Jahren zwischen 2011 und 2016 zuvor. Wie der Homepage von Rothco zu entnehmen ist, erfolgt diese Akquisitionsstrategie vor dem Hintergrund des Plans, Accenture Interactive zur „experience agency of the future“ zu entwickeln.

Die Firma Rothco wurde im Jahr 1996 in Dublin gegründet und besteht heute aus rund 150 Mitarbeitern, die sich mit Themen wie kreatives Storytelling, Technology und Experience Design beschäftigen. In der Vergangenheit setzte man Kampagnen für Tesco, Heineken oder die irische Armee um. Ein Arbeitsbeispiel: Wie gewinnt man neue Rekruten zwischen 18 und 24 Jahren für die irische Armee? Rothco entwickelte ein möglichst realitätsgetreues Computerspiel, das den Einsatz in der Armee aus der Egoshooter-Perspektive simuliert. Das Ergebnis: Rothco spricht von einer 16-prozentigen Wandlungsrate und 5.300 neuen Bewerbern. Ein Ergebnis, das einen fünfjährigen Abwärtstrend in den Bewerberzahlen stoppte.

„Experience is the new battleground. Rothco is a great fit for our business.“
Alastair Blair, Country Managing Director von Accenture in Irland

Seit dem Aufbau von Accenture Interactive im September 2009 wurden insgesamt 22 Agenturen hinzugekauft, wobei der Kauf von 11 dieser Firmen immerhin sieben Jahren benötigte. Das Akquisitionstempo hat sich somit zuletzt rapide erhöht und auch die Größe der Deals wuchs an. Im laufenden Jahr sicherte sich Accenture beispielsweise die deutsche Digital-Agentur SinnerSchrader mit einer Bewertung in Höhe von 104 Millionen Euro.

Äußerst interessant ist der Blick auf die Umsätze des Jahres 2016:  Mit Accenture, PwC, IBM, und Deloitte befinden sich laut Advertising Age die Namen von vier Beratungshäusern unter den Top 10 der größten Agenturen der Welt. Wie werden dann erst die Marktzahlen für 2017 aussehen? Eines steht fest: Unternehmensberater werden immer kreativer.

Unbenannt
Quelle: Ad Age Datacenter

 


Quelle Titelbild: Accenture Newsroom.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s