Bain & Company baut die Bereiche Financial Services und Advanced Analytics aus

Mit Dr. Christian Westermann hat die internationale Unternehmensberatung Bain & Company einen weiteren Expert Partner mit tiefgreifender Erfahrung in der Banken- und Versicherungsbranche sowie im Bereich Advanced Analytics gewonnen. Er verstärkt zum 1. September 2020 das Führungsteam am Standort Zürich und wird Kunden überwiegend im europäischen Raum beraten.

Dass datenbasierte Geschäftsmodelle in der digitalen Welt künftig unverzichtbar sind, haben die meisten Unternehmen erkannt. „Viele Finanzdienstleister etwa erheben bereits massenweise geschäfts- und kundenspezifische Daten“, erklärt Bain-Partner Dr. Dirk Vater, Leiter der Praxisgruppe Financial Services in Europa, dem Mittleren Osten und Afrika (EMEA). „Doch es fehlt ihnen häufig noch an den entscheidenden Fähigkeiten, diese richtig auszuwerten und zu nutzen.“ Auch in anderen Branchen habe die Beratungsnachfrage auf diesem Gebiet infolge der fortschreitenden digitalen Transformation zuletzt spürbar zugenommen. „Das Engagement von Christian Westermann ist daher ein strategischer Schritt, um in Zukunft noch gezielter auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen zu können“, so Vater. „Seine langjährige Erfahrung in puncto technologie- und datengetriebener Projekte zeichnen ihn als einen der führenden Experten in diesem Bereich aus.“

Quelle: Studie Bain & Company

Der Einsatz von Advanced Analytics gilt bei Unternehmenstransformationen als richtungsweisend, um etwa Prozesse effizienter zu gestalten und Services anbieten zu können, die auf individuelle Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. „Der Lockdown im Zuge der Corona-Pandemie ist für viele Firmen zu einer Belastungsprobe geworden, was ihre Digital- und Datenkompetenzen anbelangt“, stellt Christian Westermann fest. Doch oft entspreche die Qualität der Daten nicht den Erwartungen, zudem sei das Leistungsvermögen der technischen Infrastruktur begrenzt. Dadurch könnten die Potenziale von Advanced Analytics nicht ausgeschöpft werden. „Der Einsatz modernster Technologien ist dabei von zentraler Bedeutung“, so Westermann. „Zugleich aber braucht es mehr Anwendungsfälle. Hier sind die richtige Priorität und die konsequente Unterstützung durch das Topmanagement entscheidend.“ Nicht zuletzt käme es darauf an, die Mitarbeitenden ausreichend zu qualifizieren, um diese auf den Weg hin zu einem datengetriebenen Unternehmen mitzunehmen.

Westermann verfügt über 15 Jahre internationale Beratungserfahrung. Dabei hat er nicht nur für Finanzdienstleister, sondern auch für Kunden aus zahlreichen anderen Branchen gearbeitet. Vor seinem Eintritt bei Bain leitete der 47-Jährige die Data-Analytics-Sparte von PwC in der Schweiz. Westermann hat Physik, Mathematik und Astronomie an der Universität Bern studiert. Während seines Masterstudiums und der daran anschließenden Promotion fokussierte er sich auf die Weltraumforschung und war Teil verschiedener Missionen der ESA und NASA. Zudem verfügt er über einen Bachelorabschluss in Betriebswissenschaften.


Quelle Titelbild: Bain & Company

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.