Deutschlandspitze von Alvarez & Marsal blickt skeptisch auf das Wirtschaftsjahr 2019

Die beiden Co-CEOs von Alvarez & Marsal (A&M), Bob Rajan und Jürgen Zapf, geben in einem Videointerview Einblicke in ihre Arbeit und fassen ihre Einschätzung zur Entwicklung der deutschen Wirtschaft im Jahr 2019 zusammen. Angesichts steigender Unsicherheit und fortschreitender Disruption empfehlen sie den deutschen Unternehmen, sauber ihre Hausaufgaben zu erledigen.

„Ich konnte in der Vergangenheit oft beobachten, dass Unternehmen die Probleme zwar kommen sehen, für den Tag X aber dann nicht vorbereitet sind. Man muss es nicht als Pessimismus missverstehen, wenn man trotz guter Zahlen sich auch mit einer durchdachten Contingency-Planung auseinandersetzt. Denn wer für alles einen Plan hat, erlebt sicher keine bösen Überraschungen“, so Bob Rajan.

Dass sich Alvarez & Marsal mit Krisen auskennt, ist spätestens seit dem Jahr 2008 bekannt, als das Unternehmen mit der Abwicklung von Lehman Brothers betraut wurde. Die amerikanische Beratung mit rund 3.000 Mitarbeitern zählt zu den führenden Restrukturierungs- und Transformationsgesellschaften weltweit. In Deutschland befindet sich das Haus in einem deutlichen Wachstumsprozess.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.